Weitere Atemschutzgeräteträger für Gernsheim

Vier Atemschutzgeräteträger haben den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

05.11.2018

Immer dann, wenn während eines Einsatzes mit Atemgiften gerechnet werden muss, ist es erforderlich, Atemschutzgeräte zu tragen. Dies erfolgt nicht nur bei einem Brandeinsatz, wie beispielsweise einem Wohnungsbrand- oder Fahrzeugbrand. Auch bei Unfällen mit chemischen oder biologischen Stoffen dient der angelegte Atemschutz dem Schutz der Einsatzkräfte.

Nur durch die Atemschutzgeräte, die ein, von der Umgebungsluft unabhängiges Atmen ermöglichen, ist es uns als Feuerwehr möglich, die Schadensfälle abzuwickeln.

Durch den absolvierten Lehrgang von vier Einsatzkräften der Feuerwehr Gernsheim, jeweils Einmal von Allmendfeld und Klein-Rohrheim sowie Zweimal von Gernsheim, stehen nun weitere Kräfte für entsprechende Einsätze zur Verfügung.

Die vier neuen Atemschutzgeräteträger für Gernsheim. Glückwunsch!