Unwettereinsatz nach heftigem Starkregen
(Einsatz-Nr. 104)

H 1
Hilfeleistung
Zugriffe 255
Einsatzort Details

Starkenburger Straße, Gernsheim
Datum 16.08.2023
Alarmierungszeit 21:40 Uhr
Alarmierungsart Funk
eingesetzte KrÀfte

Feuerwehr Gernsheim
  • KdoW
  • ELW 1
  • PKW
  • MTW
  • LF 20
  • GWL 2

Einsatzbericht


Einsatz-Nr. 100-110

📝 Am Abend des 16.08.2023 sorgte ein heftiges Unwetter fĂŒr zahlreiche EinsĂ€tze im gesamten Kreis Groß-Gerau. Auch wir in Gernsheim blieben davon nicht verschont und mussten zahlreiche EinsĂ€tze im Stadtgebiet abarbeiten. Zwischen 21:00 Uhr und 03:30 Uhr am Folgetag (17.08.) waren durchweg zahlreiche KrĂ€fte aus Gernsheim im Einsatz oder fanden sich im FeuerwehrgerĂ€tehaus zur Bereitschaft ein. Da am spĂ€ten Abend dann auch noch der Notruf ausfiel, richteten wir umgehend folgende Anlaufstellen fĂŒr Hilfeersuchende ein: Ärztehaus, Parkplatz altes Schwimmbad sowie das Feuerwehrhaus in der PfĂ€lzer Straße. 

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, Baugruben oder UnterfĂŒhrungen standen hier im Vordergrund unserer nĂ€chtlichen Arbeit. Aufgrund der Vielzahl an Einsatzstellen besetzten wir mehrere Fahrzeuge und bearbeiteten die Einsatzstellen selbststĂ€ndig ab. Zum Einsatz kamen KdoW, ELW, PKW, MTW, LF und der GWL.

Auch ĂŒberörtlich wurden wir tĂ€tig: Im Stadtgebiet von Stockstadt galt es in der Nacht noch mehrere EinsĂ€tze abzuarbeiten. Wir leisteten hier den Kameraden aus Stockstadt ab 01.00 Uhr Hilfe und ĂŒbernahmen zwei EinsĂ€tze. Hierbei mussten lediglich vollgelaufenen Keller ausgepumpt werden. Um 02.45 Uhr konnte die RĂŒckfahrt zur Unterkunft angetreten werden. Mit dem Herstellen der vollen Einsatzbereitschaft, also dem Reinigen der GerĂ€tschaften und dem BestĂŒcken der Fahrzeuge, waren wir gegen 03.30 Uhr fertig und konnten damit in unsere wohlverdiente Nachtruhe starten.