Unwettereinsatz nach heftigem Starkregen
(Einsatz-Nr. 106)

H 1
Hilfeleistung
Zugriffe 263
Einsatzort Details

Mühlstraße, Gernsheim
Datum 16.08.2023
Alarmierungszeit 22:05 Uhr
Alarmierungsart Funk
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Gernsheim
  • KdoW
  • ELW 1
  • PKW
  • MTW
  • LF 20
  • GWL 2

Einsatzbericht


Einsatz-Nr. 100-110

📝 Am Abend des 16.08.2023 sorgte ein heftiges Unwetter für zahlreiche Einsätze im gesamten Kreis Groß-Gerau. Auch wir in Gernsheim blieben davon nicht verschont und mussten zahlreiche Einsätze im Stadtgebiet abarbeiten. Zwischen 21:00 Uhr und 03:30 Uhr am Folgetag (17.08.) waren durchweg zahlreiche Kräfte aus Gernsheim im Einsatz oder fanden sich im Feuerwehrgerätehaus zur Bereitschaft ein. Da am späten Abend dann auch noch der Notruf ausfiel, richteten wir umgehend folgende Anlaufstellen für Hilfeersuchende ein: Ärztehaus, Parkplatz altes Schwimmbad sowie das Feuerwehrhaus in der Pfälzer Straße. 

Überflutete Straßen, vollgelaufene Keller, Baugruben oder Unterführungen standen hier im Vordergrund unserer nächtlichen Arbeit. Aufgrund der Vielzahl an Einsatzstellen besetzten wir mehrere Fahrzeuge und bearbeiteten die Einsatzstellen selbstständig ab. Zum Einsatz kamen KdoW, ELW, PKW, MTW, LF und der GWL.

Auch überörtlich wurden wir tätig: Im Stadtgebiet von Stockstadt galt es in der Nacht noch mehrere Einsätze abzuarbeiten. Wir leisteten hier den Kameraden aus Stockstadt ab 01.00 Uhr Hilfe und übernahmen zwei Einsätze. Hierbei mussten lediglich vollgelaufenen Keller ausgepumpt werden. Um 02.45 Uhr konnte die Rückfahrt zur Unterkunft angetreten werden. Mit dem Herstellen der vollen Einsatzbereitschaft, also dem Reinigen der Gerätschaften und dem Bestücken der Fahrzeuge, waren wir gegen 03.30 Uhr fertig und konnten damit in unsere wohlverdiente Nachtruhe starten.