Brennt Traktor sowie grĂ¶ĂŸere AckerflĂ€che
(Einsatz-Nr. 75)

F WALD 1
Brandeinsatz
Zugriffe 318
Einsatzort Details

Biebesheim, Außerhalb
Datum 06.07.2023
Alarmierungszeit 17:11 Uhr
Alarmierungsart Funkmelder & Handyalarmierung
eingesetzte KrÀfte

Feuerwehr Gernsheim
  • ELW 1
  • TLF 24/50
  • HLF 20
  • LF 20
  • SW-KatS
Feuerwehr Biebesheim
    Feuerwehr Stockstadt
      Polizei SĂŒdhessen
        Brandschutzaufsichtsdienst Kreis Groß-Gerau
          Werkfeuerwehr Merck Gernsheim
            Feuerwehr Riedstadt-Erfelden
              DRK OV Biebesheim

                Einsatzbericht


                📝 Am Nachmittag des 06.07.2023 wurde die Feuerwehr Gernsheim zu einem grĂ¶ĂŸeren FlĂ€chenbrand an die Nato-Straße nach Biebesheim alarmiert.

                Schon auf der Anfahrt konnte die Rauchentwicklung wahrgenommen werden. Aufgrund der Trockenheit und der damit einhergehenden raschen Ausbreitung des Feuers sowie der fehlenden Wasserversorgung vor Ort wurde neben der Feuerwehr Gernsheim auch die Feuerwehr Stockstadt alarmiert.

                Mit unserem Tanklöschfahrzeug versorgten wir die Fahrzeuge der Kameraden aus Stockstadt mit Löschwasser, die dadurch die BrandbekĂ€mpfung des in Vollbrand stehenden Traktors vornehmen konnten. Unser Löschfahrzeug stand zunĂ€chst in Bereitstellung, wurde jedoch im weiteren Einsatzverlauf fĂŒr Nachlöscharbeiten eingesetzt. Auch unser Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug kam wenig spĂ€ter hinzu, um eine ausreichende Wasserversorgung bei den Nachlöscharbeiten sicherzustellen.

                Aufgrund der vor Ort fehlenden Wasserentnahmestelle wurde auch der Schlauchwagen aus Gernsheim sowie das Großtanklöschfahrzeug der Werkfeuerwehr Merck Gernsheim angefordert. Beide Fahrzeuge standen in Bereitstellung, wurden jedoch aufgrund der Vielzahl von Löschfahrzeugen vor Ort nicht mehr benötigt. 

                WĂ€hrend der Löschmaßnahmen sicherte die Feuerwehr Riedstadt-Erfelden den Grundschutz fĂŒr die StĂ€dte Gernsheim, Biebesheim sowie Stockstadt.

                Dank des schnellen Eingreifens aller konnte eine Ausbreitung des FlÀchenbrandes erfolgreich abgewandt werden.

                🔗https://keutz-tvnews.de/start/2023/148